Reefer Madness

Reefer Madness (dt. Cannabiswahnsinn oder Kifferwahn), der ursprünglich “Tell Your Children” (Erzähl es deinen Kindern) heißen sollte, ist ein Anti-Cannabis-Film aus dem Jahr 1936. Handlung Der Film erzählt die tragische Geschichte von braven High-School-Schülern, die nach dem Genuss von Cannabis vergewaltigen, sich umbringen und dem Wahnsinn verfallen. Hintergründe Der Film wurde ursprünglich unter dem Titel „Tell your Children“ durch eine kirchliche Gruppierung finanziert und sollte Eltern als moderne Moralität die angeblichen Gefahren des Cannabiskonsums näherbringen. Kurze Zeit nach der Produktion wurde der Film jedoch von einem Filmmacher aufgekauft, der den Film unter neuem Titel und mit zusätzlichen aufstachelnden Szenen vertrieb. Reefer Madness ist in den USA public domain und online verfügbar: Text: Wikipedia

H.A.N.F. e.V. Netzwerk

im Hanf Museum Berlin sind folgende Projekte beheimatet:
H.A.N.F. e.V., Clubcafe, HANFPARADE, Sativa VISION TV-Show, Grüne Hilfe Berlin...