Programm zur 9. Langen Nacht der Museen am 27.1.2001

Veröffentlicht am 20. Januar 2001
Diesen Artikel drucken

Hier das Programm für die kommende „9. Lange Nacht der Museen„: In den Ausstellungsräumen des Hanf Museums werden Sie in den Genuß von Live Musik unterschiedlichster Couleur kommen. Beginnen wird um 18.00 Uhr Harry, ein Meister der afrikanischen Djembe in Begleitung von Butz an einem Didgeridoo. Um 20.00 Uhr spielt dann für Sie die Band: „Projekt No. 6.0 – Futter für die Seele“. Sängerin Meral bezeichnet ihre Reggea-beeinflußte, psychedelische Musik als „Klangstrahlen des Kosmos“. Der dritte im Bunde, der um 22.00 Uhr seinen Aufritt beginnt, ist Bryson Dalgleish, ein britischer Fun- und Tanzmusiker, der uns mit seinem Akkordeon erfreuen wird. Als besondere Attraktion werden dann um 24.00 Uhr alle Musikerinnen und Musiker gemeinsam auftreten und Ihnen eine einmalige Jam Session präsentieren. Im Clubcafe zeigen wir farbenfrohe, „hanfbezogene“ Bilder des surrealistischen Malers Peter Drescher aus Hagen/Westfalen. Ab 21.00 Uhr werden außerdem verschiedene Museumsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter jeweils zur vollen Stunde, Texte über das Phänomen „Rausch“ in unterschiedlichen Zeiten und Kulturen lesen (ebenfalls im Clubcafé). Dazu bieten wir wieder ein „hanfiges“, vegetarisches Buffett, das dieses Mal die Emil Fischer Schule Berlin und die Firma „Fress Flash“ ausrichtet. Außerdem wird es Chai (indischen Gewürztee) geben. Wir bitte Sie, unser Programm zur 9. Langen Nacht der Museen in Ihrem Medium anzukündigen und würden uns freuen, wenn wir Sie am 27.1.2001 persönlich im Hanf Museum begrüßen könnten.

Comments are closed.