Hanf Museum und Museumsdorf Düppel laden zum Hanfaussäen an Ostern

Veröffentlicht am 29. März 2018
Diesen Artikel drucken

Zu Ostern lädt das Hanf Museum und das Museumsdorf Düppel in mittelalterlicher Atmosphäre zur Hanfaussaat! Besucher vom 30. März bis 2. April sind eingeladen, sich zu beteiligen. Vier Tage lang gibt es altes Handwerk zu bestaunen, Folklore-Musik zu hören und saisonale Gerichte zu kosten. Dazu gibt es Informationen zu der uralten Nutzpflanze Hanf.
Regionale Händler bieten österliche Produkte und Erzeugnisse von Bauern aus der Umgebung an. Die Gruppe Wolgemut spielt Melodien aus dem Mittelalter, in der Wanderschmiede lernen Kinder mit Hammer und Amboss umzugehen. Tüchner und Handweber errichten eine Werkstatt, um großen und kleinen Besuchern die traditionelle Stoffproduktion zu zeigen.
Zusätzlich zum Mittelalter- und Markttreiben stehen am Ostermontag, 2. April, 11 und 13 Uhr, vogelkundliche Führungen mit dem Wildtierexperten Derk Ehlert auf dem Programm. Die Teilnahme kostet 2,50 Euro. Das Fest im Museumsdorf Düppel, Clauertstraße 11, Telefon 802 66 71 findet die Tage jeweils von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet fünf, ermäßigt vier Euro.

Hinterlasse einen Kommentar! Wir freuen uns.

  • Kategorien

  • Meta