Sonderprogramm zum Geburtstag

Veröffentlicht am 2. Dezember 2021
Diesen Artikel drucken

Als am Nikolaustag 1994 das Hanf Museum Berlin eröffnet wurde, hätte Keiner der Anwesenden vermutet, dass 27 Jahre später noch immer Jagd auf CannabisnutzerInnen gemacht wird. Nun scheint das Ende des Hanfverbots in Sicht. Die Euphorie über die im Koalitionsvertrag der Ampelparteien angekündigte Legalisierung des Gebrauchs von Cannabis durch Erwachsene wird zum Geburtstag der deutschlandweit einzigartigen Ausstellung über Hanf als Rohstoff, Medizin und Genussmittel sicher in vielen Gesprächen Thema werden.
Noch nie war ein Ende des Kriegs gegen Hanf greifbarer, noch nie der Bedarf nach einem öffentlichen Ort der Bildung über Hanf wichtiger und doch… sieht das ehrenamtlich arbeitende Team des Hanf Museums dem dritten Jahr der Coronapandemie mit Sorgen entgegen.

Aber erst mal wird Geburtstag gefeiert! Mit einem Tag der offenen Tür am Montag, den 6.12.2021 von 12 bis 18 Uhr und mit einem filmischen Leckerbissen. Der Berliner Dokumentarfilmer Lukas Monroy präsentiert exklusiv einen Blick auf die Arbeitsversion des Film “Hanf4Future” über die Nutzpflanze Hanf als klimafreundliche Ressource. Der Film will eine “Bestandsaufnahme der internationalen Hanfindustrie” zeigen und widmet sich dem Thema mit besonderem Augenmerk auf die Klimaagenda – wir sind schon gespannt.

Trailer “Let it Hemp”

Im Anschluss an die Vorführung um 16 Uhr wird der Autor für Fragen zum Film zur Verfügung stehen. Das Hanf Museum lädt alle BerlinerInnen und BerlinbesucherInnen dazu ein, den 27. Geburtstag zu einem Besuch zu nutzen.

Es gelten die Regeln der Berliner Coronaschutzverordnung (Zutritt nur 2G und mit Maske).

Comments are closed.