Proposition 19 – Wahlveranstaltung im Hanf Museum Berlin

Veröffentlicht am 22. Oktober 2010
Diesen Artikel drucken

Bundesstaat Kalifornien und die Marihuana - Hanf Debatte zur LegalisierungAm 02.11. endet die kalifornische Wählerabstimmung zur legalen Regulierung und Besteuerung von Cannabis. Das Ergebnis erwarten wir nach Auszählung und Zeitverschiebung am Mittwoch Morgen. Daher laden wir Presse, Aktive und alle Interessierten ein,

am Mittwoch, den 03.11. um 17:00 Uhr unser Statement zum Wahlergebnis der Cannabisbesteuerung

mit anschließender Diskussion bei Hanfwaffeln, Tee und Kaffee

Proposition 19, genauer der Regulate, Control and Tax Cannabis Act of 2010 (Gesetz zur Regulierung, Kontrolle und Besteuerung von Cannabis), ist eine Volksabstimmung, die derzeit in Kalifornien stattfindet und am 2. November 2010 endet.

Mit Annahme der Prop. 19 soll einzelnen Kommunen und dem Staat ermöglicht werden, spezielle Steuern auf Cannabisprodukte und andere diesbezügliche Abgaben zu erheben.

Kommunen können Verkaufsstellen lizensieren, in denen die Abgabe von bis zu 28 g Cannabis pro Transaktion legal ist, sowie die Öffnungszeiten oder räumliche Einschränkungen dieser Geschäfte bestimmen.

Personen über 21 Jahre dürfen bis zu 28 Gramm Cannabis besitzen, auf Privatgelände für den persönlichen Bedarf auf bis zu 2,3 m² anbauen und es an „nicht-öffentlichen Orten“ sowie in privaten Räumlichkeiten konsumieren.

Die Annahme der Proposition könnte ein wichtiges Signal setzen für die weltweiten Bemühungen, eine liberalere Cannabispolitik zu betreiben. Welche internationalen Auswirkungen die Abstimmung haben wird, wenn sie angenommen wird, oder wenn sie scheitert,  darüber wollen wir am 03. 11. diskutieren

und laden Sie dazu herzlich ein!

Mittwoch, 03.11.2010 um 17:00 Uhr im Hanf Museum Berlin

Update

Hier geht es zum Artikel Berliner Aktivisten zur kalifornischen Abstimmung über Proposition 19, sowie Reflektionen bei Usualredant: Proposition Party im Hanf Museum.

Comments are closed.