Lange Nacht der Museen am 29.1.2000 im Hanf Museum

Veröffentlicht am 29. Januar 2000
Diesen Artikel drucken

[RealVideo Lange Nacht'99]Am 29.1.2000 wird in Berlin die nächste Lange Nacht der Museen, die nun mehr siebte, stattfinden und das Hanf Museum wird wieder daran beteiligt sein. Im Januar 1999 nutzten über 1.200 Menschen die Möglichkeit auf ihrer nächtlichen Rundreise durch die Berliner Museen auch dem Hanf Museum einen Besuch abzustatten.

Im Rahmen dieses kulturellen Groß-Events bieten wir am 29.1.2000 folgendes Programm:

[Treuhanf]

Um 19.00 Uhr wird Herr Matthias Schilo, Vorsitzender der Treu Hanf AG, zunächst die rechtlichen Aspekte des Anbaus von sogenanntem Faserhanf erläutern. Nach einer kurzen Pause, d.h. ca. 20.00 Uhr, referiert er weiterhin über die wirtschaftlichen Perspektiven des Hanfanbaus und -nutzung in Europa, mit Schwerpunkt auf den neuen Bundesländern und Osteuropa.

[Joint Venture] Ab 21.30 Uhr wenden wir uns dann vom wissenschaftlichen eher dem unterhaltsamen Teil des Abends zu. Joint Venture, Extrem-Liedermaching aus Bonn, werden für uns spielen und so für die nächsten 1 1/2 Stunden mit ihren ironischen Songs sicher für viel gute Laune sorgen. (Mit Pause)

[Spirit of Nature] Während der gesamten Langen Nacht der Museen bieten wir wieder ein „hanfiges“ Buffett, mit allerlei nahrhaften Leckereien (Hanfgewürzte Würste, Salate mit Hanföl-Dressing, Hanfbaguette und Hanfkuchen, Hanfbier und Hanfcola,…). Ein Großteil dieser Köstlichkeiten wird vom Hanfkonsortium Großbardau in Sachsen hergestellt.

Comments are closed.