LSD Kunst Ausstellung von Miquell Creus

Flors – Flowers – Transformation

LSD-Art-Ausstellung im Clubcafe
the fascination for painting had become to him a research of the psychic dimension in human been. is that what makes the importance of mixing colours, forms and thoughts, -alike an alchemist process-, so to create one specific feeling whre it is possible to be identity.

Miqual Creus
Wiener Str. 20 – 10999 Berlin

Transformation

Flors Flowers Blumen
[1 Die Blume]
1. the flower (die Blume)
In ihr, der Blume, sind alle Elemente, die sie möglich gemacht haben; die Stärke, die Richtungen der Energie, die Tränen und die Gefahr … und der Traum. Die unbekannten Grenzen.
[2 Ein Teil der Zeit ... ]
2. A segment of time (and space).
(Ein Teil der Zeit (und des Raumes))

Hier wächst sie und blüht. Der Dorn (Schmerz) berührt die Sonne (?).
[3 Die Daemmerung]
3. The dawn. (Die Dämmerung)
Eine neue Sonne geht auf. Die Blume öffnet sich dem Licht. Und die Blaue Form (das Rätsel) schaut und macht es möglich. Die Dornen durchkreuzen alles, sie sind in der Geschichte verwurzelt.
[4 Das menschliche ... I ]
4. The human face I.
(Das menschliche Gesicht I.)

Es kommt aus dem Meer. Es blickt erstaunt auf das Leben, seine Schönheit und seine Schwäche. Es ist abhängig vom Leben, begehrt es, für sich selbst.
[5 Das menschliche ... II ]
5. The human face II.
(Das menschliche Gesicht II.)

Es schaut auf die Erde und sieht die vier roten Blumen. Und sein Blut (seine Geschichte) beginnt, zu strömen.
[6 Die Hand.]
6. The hand. (Die Hand)
Die Hand berührt die Blumen (das Leben). Und die Blumen beugen sich, um die Hand zu berühren.
[7 Das Netz.]
7. The net. (Das Netz)
Um das Leben und die Dämmerung einzufangen!
[8 Die Pause]
8. The break. (Die Pause)
Die Teilung und die Entfernung zwischen den Seiten. Das Haar, das Wasser, das Netz, der Schmetterling …, jeder Teil ist bereit, den Traum entstehen zu lassen.
[9 Geh durch ...]
9. Go through the labyrinth of thorns.
(Geh durch das Labyrinth der Dornen)

[10 Der magische ...]
10. The magic moment.
(Der magische Moment)

Der Mensch schaut und genießt die drei Schmetterlinge: den roten Schmetterling: die Materie (die Liebe); den grünen Schmetterling: die Gefühle (die Hoffnung); den blauen Schmetterling: die Seele (das Wissen)
[11 Sie ...]
11. She (the nostalgia).
(Sie (die Nostalgie))

Was war ich? Und was habe ich verloren.
[12 Er ...]
12. He (La Joya). Er (La Joya)
Das Lächeln blickt der Zukunft entgegen.
[13 Das Spiel]
13. The Game. (Das Spiel)
[14 Der Kampf]
14. The encounter. (Der Kampf)
Die Unterschiedlichkeit erkennend und berührend: sporgfältig, ängstlich, und mit der Achtung vor dem Anderen. Die Blätter: Das Vergehen der Zeit.
[15 Der Flug ...]
15. The Fly of the birds.
(Der Flug der Vögel)

In alle Richtungen …, im Raum.
[16 Das Schicksal]
16. The fate. (Das Schicksal)
Notwendig und wesentlich. Es wird zur Hand des seelischen Universums.

17. The dream. (Der Traum)

Für den Menschen ist es die Liebe … ah! Darum beschenken sie sich mit mir, der Blume.
Aber für mich, die Blume, ist der größte Wunsch-Traum, ein Baum zu werden. Baum des Lebens.

Miqual Creus

Miquell Creus
1955 … geboren in Vic (Barcelona).

1963 … Schüler einer Kunstschule, 5 J. lang

1976 … Abschluß der Universität, Lehramt Naturwissenschaften, danach 3 J. Lehrer in einer Grundschule

1981 … Aufgabe des berufs und Reise in die USA. Hier beginnt er wieder zu malen und stellt seine Werke in verschiedenen Cafes und Galerien aus.

1982 … Ausstellung in der Galerie Mission District, San Francisco

1983 … Ausstellung im Casa de Nicaraqua, San Francisco

1984 … Reise nach Barcelona, dann nach Paris, Aufenthalt in Berlin, wo er sein erstes Buch schreibt: Gaia., Oh Gaia!

1985 …. Rückkehr nach Barcelona, wo er sein Buch beendet. An der Costa Brava arbeitet er an dem Fresko The Born of Birds.

1986 … Veröffentlichung von Gais., Oh Gaia!, in kathelanischer Sprache, Ausstellung in Marcapasos (Barcelona), Ausstellung im Blau Cafe (Vic)

1987 … schreibt er das Buch Opera Acid in Berlin

1988 … Veröffentlichung des Buches in Barcelona, er zeichnet zu dieser Zeit nur kleinformatige Bilder

1989 … Rückkehr nach San Francisco, wo er zusammen mit Adrianne Fushe in der Galerie Spektrum zu arbeiten beginnt. Sie organisieren Ausstellungen und er präsentiert seine eigenen Arbeiten. Während dieser 3 Jahre schreibt er das Buch The Fates

1993 … Rückkehr nach Barcelona, wo sie sein neues Buch nicht veröffentlichen.

1994 … Ausstellung in der Galerie Marco Polo (Tossa de Mar). Reise nach Berlin.

1995 … Er arbeitet an dem Buch In the cave of alba, the traiter. Ausstellung in dem Cafe/Galerie Über-See. Performance: The Net, mit Ralf Steffen.

1996 … Ausstellung in der Galerie Kunst-Form (Berlin).

1997 … Austellung im Hanf Museum

H.A.N.F. e.V. Netzwerk

im Hanf Museum Berlin sind folgende Projekte beheimatet:
H.A.N.F. e.V., Clubcafe, HANFPARADE, Sativa VISION TV-Show, Grüne Hilfe Berlin...